Willkommen im

Euregioverlag - Kassel & Region, Kunst & Kultur
AutorInnen A-Z
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Stephan Kaiser M. A.

Studium der Skandinavischen Philologie und der Politikwissenschaften in Göttingen. Journalistische Ausbildung und Tätigkeit bei der HNA.

Seit 1997 im Dienst der Stadt Kassel, Leiter der Stadtbibliothek Kassel.

Werke:

Kassel Lexikon

Steffen Kallenbach

Dipl. Soz. Päd./Sozialarbeit, Studium der Geschichte, Politikwissenschaft und Interkulturellen Wirtschaftskommunikation in Jena und der Sozialpädagogik in Kassel.

Lehrtätigkeit an den Universität Kassel und Istanbul.

Werke:

Kassel Lexikon

Prof. Dr. Christoph Kampmann

Prof. für Geschichte der Frühen Neuzeit an der Universität Marburg.

Arbeitsgebiete: Konkurrierende Modelle im dynastischen Europa: Bourbon, Habsburg, Oranien um 1700, Mithg. und -autor der „Enzyklopädie der Neuzeit“.

Werke:

Kassel Lexikon

Reinhild Kassing
* 1959 in Essen

1959 in Essen geboren, lebt und arbeit in Kassel, Studium Sozialpädagogik, Universität Kassel, Studium Freie Kunst, Kunsthochschule Kassel, 2000 "Haben Frauen was zu lachen?" deutschsprachige Karikaturistinnen, Caricatura, Kassel, 2002 "11.9 ff. - Karikaturen zum Krieg in Afghanistan", Dortmund, 2006 "26 am 8. März", Kassel 2006 "hingeguckt", Kassel, 2007 "Geld oder Leben" Ausstellung zum Deutschen Karikaturenpreis 2006, Dresden

Leider stehen keine weiteren Informationen zur Verfügung!

Werke:

Kunstprojekt 50 +

Prof. Dr. Lutz Katzschner

Prof. für Umweltmeteorologie an der Universität Kassel.

Arbeitsgebiete: Forschung und Lehre im Bereich der Stadtklimatologie, Human-Biometeorologie und Planung. Stellv. Vorsitzender im Fachausschuss Klima im VDI.

Werke:

Kassel Lexikon

Hans Keilson
* 12.12.1909 in Bad Freienwalde/Oder † 31.05.2011 in Hilversum, Niederlande

Hans Keilson, geboren 1909 in Freienwalde/Oder, studierte Medizin und Sport in Berlin.

1936 Emigration in die Niederlande, als Arzt im Untergrund, lebte als Analytiker und Autor in Bussum, Niederlande, Franz-Rosenzweig-Gastprofessor in Kassel.

Werke:

Erinnern und Erben in Deutschland

Heinrich Keim

OStD i. R., Ausbildung zum Fleischer, Studium der Berufspädagogik, Ernährungswissenschaft und Handwerksgeschichte in Frankfurt.

Schulleiter an der Walter-Hecker- u. Elisabeth-Knipping-Schule in Kassel.

Werke:

Kassel Lexikon

Walter Keitel
* 1964

Diplom-Forstwirt, Forstassessor. Studium der Forstwissenschaft in Freiburg. Referendariat in Hessen, anschließend Wissenschaftlicher Angestellter beim Land Hessen in der Waldschadens- und Naturwaldreservateforschung.

Seit 2000 selbständig als Wissenschaftlicher Sachverständiger für Waldökologie und Naturschutz mit dem Schwerpunktthema Naturwaldforschung und mykologische Untersuchungen. Zahlreiche Veröffentlichungen. Lebt in Unna.

Werke:

2. Auflage: Baumriesen und Adlerfarn. Der "Urwald Sababurg" im Reinhardswald

Prof. Dr. Herbert Kemler

Studium der evangelischen Theologie in Frankfurt, Heidelberg und Göttingen.

Seit 1991 Lehrbeauftragter der Universität Kassel, 1998 Ernennung zum Honorar-Professor.

Werke:

Kassel Lexikon

Frank Kersten
* 1964

Jahrgang 1964, Studium des Maschinenbaus an der Universität Kassel, Dipl.-Ing. und Produktionsleiter bei einem Messgerätehersteller.

Seit 2007 Hüttenpächter und erster Vorsitzender des Vereins „Luftbad Waldwiese e. V.“.

Werke:

Lebensraum Habichtswald

PD Dr. Sylvia Kesper-Biermann

Historikerin, wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Paderborn.

Arbeitsgebiete: Historische Bildungsforschung, Strafrechts- und Kriminalitätsgeschichte, Geschichte der Bevölkerungswissenschaft und -politik im 19./20. Jh.

Werke:

Kassel Lexikon

Ursula Kieven

hat auch nach ihrer langjährigen Unterrichtserfahrung als Fachlehrerin für Arbeitstechnik an der Elisabeth-Knipping-Schule in Kassel die Liebe zum Kochen nicht verloren.

Leider stehen keine weiteren Informationen zur Verfügung!

Werke:

2. Kasseler Weihnachtsheft

Dr. Harald Kimpel

Kunstwissenschaftler, Autor und Kurator, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Kulturamt Kassel.

Hauptarbeitsgebiete: Gegenwartskunst, Kultur- und Alltagsgeschichte, Geschichte der documenta.

Werke:

Kassel Lexikon

Monica Kingreen

wiss. Mitarbeiterin im Fritz Bauer Institut, Studien- und Dokumentationszentrum zur Geschichte und Wirkung des Holocaust, Frankfurt/Main.

Arbeiten zur Verschleppung und Verfolgung jüdischer Menschen.

Werke:

Kassel Lexikon

Dr. Albrecht Kirschner

Historiker und Politologe.

Arbeitsschwerpunkte: NS-Justiz und Regional- und Lokalgeschichte des Nationalsozialismus.

Werke:

Kassel Lexikon

Frank-Roland Klaube

Diplom-Archivar, seit 1968 im Stadtarchiv Kassel, 1983–2008 dessen Leiter.

Publikationen zur Kasseler Geschichte, v. a. Quellenpublikationen, Chronik der Stadt, Bildbände.

Werke:

Kassel Lexikon

Hansgeorg Kling

Studiendirektor i. R., Gymnasiallehrer an der Albert-Schweitzer-Schule Kassel bis 2000.

Seit 1992 Vorsitz des Richard-Wagner-Verbandes Nordhessen, Ehrenmitglied des Hessischen Turnverbandes.

Werke:

Kassel Lexikon

Günter Klotz

Prof. Dr.-Ing. Günter Klotz, geb. 1932, studierte Bauingenieurwesen in Braunschweig; 1958–1961 Bundesbahnbaureferendar in Ulm, Berlin (U-Bahnbau) und Hamburg (S-Bahnbau); Betriebsausbildung bei der Hamburger Hochbahn A. G. und bei der Deutschen Bundesbahn in Köln, wissenschaftlicher Mitarbeiter im Planungsdezernat der Bundesbahndirektion Köln und in der Eisenbahnabteilung des Bundesverkehrsministeriums in Bonn, Betriebsamtsvorstand in Köln; Baudezernent bei den Bundesbahndirektionen Kassel und Hamburg,

Mitglied einer Kommission beim Vorstand der DB zur Neuordnung der DB in Frankfurt am Main; 1979–1997 Projektleiter für den Bau der Bahnschnellstrecke Hannover – Würzburg im Raum Kassel und ab 1990 auch Projektleiter für den Ausbau der Bahnstrecke Bebra – Erfurt; ab 1984 Lehrbeauftragter und ab 1995 Honorarprofessor für Eisenbahnbau und -betrieb an der Universität Kassel; zahlreiche Veröffentlichungen zum Eisenbahnbau, Promotion über Bahnbau und Bürgerbeteiligung.

Werke:

Vom Drachen zur Regiotram. Eisenbahngeschichte in der Region Kassel

Dr. Niklot Klüßendorf

Dr., apl. Prof. für Numismatik und Geldgeschichte an der Universität Marburg.

Bis 1980 Archivoberrat im Hessischen Staatsarchiv Marburg. 1980–2006 wissenschaftlicher Oberrat am Hessischen Landesamt für geschichtliche Landeskunde in Marburg.

Werke:

Kassel Lexikon

Michael Knab

Richter am Hessischen Finanzgericht.

Leider stehen keine weiteren Informationen zur Verfügung!

Werke:

Kassel Lexikon

Jürgen Kneipp
* 1957 in Büdingen

1957 in Büdingen (Wetteraukreis) geboren. Studium der Vor- u. Frühgeschichte, der Klassischen Archäologie, Kunstgeschichte, Philosophie und Geologie in Gießen, Marburg, Thessaloniki und Frankfurt a. M.

Von 1985 bis 1988 und 1990 bis 1992 wissenschaftlicher Angestellter am Regionalmuseum in Fritzlar (Schwalm-Eder-Kreis). Danach Tätigkeiten als freier Archäologe. 1994–95 Habilitationsstipendium der Deutschen Forschungsgesellschaft. 1995 Gründung einer Dienstleistungsfirma für archäologische Ausgrabungen, Bauforschung, Museumskonzeptionen und Öffentlichkeitsarbeit. Von 2000–2003 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Ur- und Frühgeschichte der Universität Köln.

Werke:

Hessen in der Antike

Dr. Volker Knöppel
* 1957

Dr. Volker Knöppel, geb. 1957, studierte Geschichte sowie Staats- und Rechtswissenschaften in Marburg/Lahn, 1985 1. jurist. Staatsexamen, 1988 Promotion in Marburg über Forst-nutzungsrechte, 1989 2. jurist. Staatsexamen, 1989–1992 Landeskirchenamt der Ev.-luth. Landeskirche Hannovers.

Seit 1992 Landeskirchenamt der Ev. Kirche von Kurhessen-Waldeck, seit 2006 Vizepräsident. Veröffentlichungen und Forschungen zur Regionalgeschichte, Hessischen Kirchengeschichte und kirchlicher Verfassungsgeschichte. 2. Vorsitzender des Geschichtsvereins Naumburg, Vorstandsmitglied der Archäologischen Gesellschaft Hessen, Mitglied der Redaktion des Jahrbuchs des Landkreises Kassel. Arbeitsgebiete: Hessische Kirchengeschichte, Kirchliches Verfassungsrecht.

Werke:

Die Althessische Ritterschaft und das Stift Kaufungen
Kassel Lexikon
Vom Drachen zur Regiotram. Eisenbahngeschichte in der Region Kassel
Vom Gehen – Wandern – Flanieren und Pilgern in der nordhessischen Region: Alles ginge besser, wenn man mehr ginge

Christine Knüppel

Lehrerin, Gründungsmitglied und seit 1981 beschäftigt beim Kulturzentrum Schlachthof u. a. als Geschäftsführerin.

Leider stehen keine weiteren Informationen zur Verfügung!

Werke:

Kassel Lexikon

Hermann Köhler

Pfarrer, 15 Jahre Gemeindepfarrer der Evangelischen Kirchengemeinde Wolfsanger.

Seit 2005 Studienleiter im Evangelischen Forum Kassel, Arbeitsbereiche: Theologie, Kulturpolitik und Dialog mit den Religionen.

Werke:

Kassel Lexikon

Dietrich Köhling

Studium der Agrarwissenschaften mit Promotion in Göttingen und Gießen. 1968 bis 1973 Landwirt in der Türkei.

Von 1974 bis 2005 Administrator der Hessischen Staatsdomäne Beberbeck.

Werke:

Erinnern und Erben in Deutschland

Erna-Gisela Kölbel

Erna-Gisela Kölbel wurde 1927 in Kassel geboren. gestorben 2004 in Kassel) Oberstudiendirektorin.

Sie arbeitete als Oberstudiendirektorin und starb 2004 in Kassel.

Werke:

Erinnern und Erben in Deutschland

Kathleen L. Komar
* 1949

geb. 1949, Professorin für Komparatistik und Germanistik an der Universität von Kalifornien in Los Angeles sowie Präsidentin der American Comparative Literature Association.

Ihre jüngeren Publikationen beschäftigen sich mit zeitgenössischen Autorinnen wie Christa Wolf, Bessie Head, Ingeborg Bachmann, Monique Wittig und Christa Reinig sowie den Autoren Rilke, Stevens, Faulkner, James, Brecht und Broch. Darüber hinaus erschienen theoretische Essays zu Feminist Studies und zur Komparatistik. Buchveröffentlichungen: Pattern and Chaos: Multilinear Novels by Dos Passos, Faulkner, Döblin, and Koeppen (1983); Transcending Angels: Rainer Maria Rilke’s „Duino Elegies“ (1987), Lyrical Symbols and Narrative Transformations (1998 hg. zusammen mit Ross Shideler); Reclaiming Klytemnestra: Revenge or Reconciliation (2003).

Werke:

Christine Brückner und Otto Heinrich Kühner

Prof. Christian Kopetzki

Prof. am Fachbereich Architektur, Stadtplanung, Landschaftsplanung der Universität Kassel im Fachgebiet Stadterneuerung und Stadtumbau 1978–2005.

Arbeiten zur jüngeren Kasseler Stadtbaugeschichte.

Werke:

Kassel Lexikon

Heinz Eckhardt Körner

Immobilienkaufmann und Autor.

Arbeiten zur historischen Entwicklung der südlichen Vorstadt und des Weinbergs seit 1987.

Werke:

Kassel Lexikon

Andreas Köster

K+S Aktiengesellschaft, Arbeitsgebiete: Kommunikation und Medien.

Leider stehen keine weiteren Informationen zur Verfügung!

Werke:

Kassel Lexikon

Sabine Köttelwesch

Studium des Bibliothekswesens in Frankfurt/Main, 1978–2008 Betreuung der Hessischen Sammlung in der Uni-Bibliothek Kassel

Interessenschwerpunkt: Geschichte Nordhessens, bedeutende Frauen der Region.

Werke:

Kassel Lexikon

Horst Kottke

Studium der Germanistik und Politik in Marburg, in den 1980er Jahre Mitarbeit im Forschungsprojekt „Kassel im Nationalsozialismus“.

Seit 1986 Medienpädagoge in Kassel.

Werke:

Kassel Lexikon

Jutta Kratzenstein
* 1922 in Hagen

geb. 1922 in Hagen, lebt in Kassel und war als Sozialpädagogin tätig.

Leider stehen keine weiteren Informationen zur Verfügung!

Werke:

Christine Brückner und Otto Heinrich Kühner

Prof. em. Dr. Dietfrid Krause-Vilmar

Prof. für Erziehungswissenschaft an der Universität Kassel 1975–2005

Studium der Geschichte, Politik- und Erziehungswissenschaft. Mitbegründer der Gedenkstätte Breitenau, 2005–07 Kommissarischer Direktor des Fritz Bauer Instituts.

Werke:

Kassel Lexikon

Jörg Krell

E.ON Mitte Aktiengesellschaft, Bereich Kommunikation.

Leider stehen keine weiteren Informationen zur Verfügung!

Werke:

Kassel Lexikon

Claudia Kreller M. A.

Studium der Germanistik an der GhK, Redakteurin, 2000–06 Pressereferentin bei der WERBAS AG

2006 Gründung der PR-Agentur „take teckst“ in Ks.

Werke:

Kassel Lexikon

Michelle Kress

Studium des Gymnasial-Lehramts für Geschichte und Politik in Kassel.

Leider stehen keine weiteren Informationen zur Verfügung!

Werke:

Kassel Lexikon

Ernst Kretschmer
* 1951

geb. 1951, seit 2005 Professor für Linguistik an der Universität von Modena und Reggio Emila, Italien. Studium der Germanistik, Geschichte, Philosophie und Komparatistik in Köln, Caen und Bonn.

DAAD-Lektor und Universitätslektor für deutsche Sprache und Literatur an der Katholischen Universität von Mailand, danach Lehraufträge an der Universität Bocconi in Mailand und an den Universitäten von Pavia und Bergamo. Mithg. der Stuttgarter Morgenstern-Ausgabe. Zu seinen Büchern zählen: Die Welt der Galgenlieder Christian Morgensterns und der viktorianische Nonsense (1983); Christian Morgenstern (1985); Le origini medievali della satira tedesca (1999). Für seine Studien zu Morgenstern und zum Nonsens erhielt er 1990 den Kasseler Literaturpreis für grotesken Humor.

Werke:

Christine Brückner und Otto Heinrich Kühner

Dr. Steffen Krieb

wiss. Assistent für Mittelalterliche Geschichte an der Universität Gießen. Mitglied der Historischen Kommission für Hessen.

Arbeitsgebiete: Formen der Austragung und Beilegung von Konflikten, Erinnerungskultur des spätmittelalterlichen Adels.

Werke:

Kassel Lexikon

Dr. Wynfried Kriegleder

a. o. Univ.-Prof. am Institut für Germanistik der Universität Wien, Literaturwissenschaftler.

Leider stehen keine weiteren Informationen zur Verfügung!

Werke:

Kassel Lexikon

Prof. Rudolf Kroth

Prof. im Kunsthochschulbereich der GhK, Schüler von Hans Leistikow, Werkakademie Kassel.

Nach der Pensionierung Tätigkeit als Grafiker, Zeichner und Maler.

Werke:

Kassel Lexikon

Harald Kühlborn

MPA, Pressesprecher des Landkreises Kassel.

Bis April 2003 tätig im Regierungspräsidium Kassel, u. a. als Referent der Regierungspräsidentin. Seit 2007 Koordination der Kulturangelegenheiten auf Kreis-Ebene.

Werke:

Kassel Lexikon

Dr. Birgit Kümmel

Studium der Kunstgeschichte, Geschichte, Volkskunde und Christlichen Archäologie.

Seit 1993 Leitung des Museums Bad Arolsen. Arbeiten zur Kunst- und Kulturgeschichte der Frühen Neuzeit und des 19. Jhs.

Werke:

Kassel Lexikon

Reiner Kunz
* 1957

Jahrgang 1957, sammelte schon als Kind Fossilien in der näheren Umgebung seiner Wolfhager Heimat. Promotion am Institut und Museum für Geologie und Paläontologie der Universität Göttingen.

Seit 1990 ist er bei der Naturschutzbehörde des Landkreises Kassel beschäftigt. Neben dieser Tätigkeit trat er durch Publikationen und Exkursionen zur Heimatgeologie an die Öffentlichkeit. Darüber hinaus ist er Geoparkbeauftragter für das Wolfhager Land.

Werke:

Lebensraum Habichtswald

Heinrich Kunze

Prof. Dr. med. habil., Dipl.-Soz., Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie – Nervenarzt; psychiatrische Lehr- und Wanderjahre: 1970 Berlin, 1971 München, 1972 Denver Col. USA, 1973 London, 1973–1978 Weinsberg/Heilbronn, 1978– 1983 Medizinalreferent im LWV-Hessen, 1982 (externe) Habilitation Heidelberg.

1984–2007 Ärztlicher Direktor der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie Merxhausen, Bad Emstal/Kassel, 1990 apl. Professor der Universität Göttingen, seit 1992 Stellv. Vorsitzender der Aktion Psychisch Kranke – Verein zur Reform der Versorgung psychisch Kranker e.V. Bonn.

Werke:

Christine Brückner und Otto Heinrich Kühner

Ronald Kunze

Dr.-Ing., Stadtplaner SRL, Assessor für Städtebau

1984–94 wiss. Mitarbeiter an den Universität Hannover, Kassel, Weimar und der TU Hamburg-Harburg. Arbeiten zu Planungsrecht, Städtebau, Stadtentwicklung.

Werke:

Kassel Lexikon

Jürgen Küster

Dipl.-Bibliothekar, seit 1989 Leiter der Bibliothek und des Archivs sowie stellv. Leiter Öffentlichkeitsarbeit im Museum für Kommunikation Frankfurt.

Post- und kommunikationsgeschichtliche Beiträge.

Werke:

Kassel Lexikon

Dr. Wolther von Kieseritzky

Studium der Geschichte, Literatur und Philosophie in Berlin, Freiburg und Ann Arbor, Lehrbeauftragter an der Humboldt-Universität zu Berlin.

Arbeiten zur Industriegesellschaft des 19./20. Jhs. und zur politischen Theorie.

Werke:

Kassel Lexikon

ADMINPANEL
Benutzername   
Passwort