Willkommen im

Euregioverlag - Kassel & Region, Kunst & Kultur
Aktuelles
Neue Stolpersteinverlegungen in Kassel
Die im Dezember 2020 geplanten und ausgefallenen Verlegungen werden an den nächsten drei Tagen nachgeholt. So wird beispielsweise am Freitag, 7. Mai um 11:30 Uhr an der Querallee 21 ein Stein für Clara Mosbacher verlegt. Alle Termine der Verlegungen hier. Die Kasseler Autorin Dr. Eva Schulz-Jander hat das Leben der Familie Mosbacher in ihrem Buch "Von Kassel nach Haifa: Die Geschichte des glücklichen Juden Hans Mosbacher" beeindruckend geschildert. Sie erlaubt einen Einblick in das zerstörte deutsche Judentum, exemplarisch dargestellt an der Lebensgeschichte eines typischen Vertreters des selbstbewussten jüdischen Bürgertums vor 1933 in Deutschland, eines Mannes, der sich durch vielseitige Interessensgebiete und Tätigkeitsfelder, vor allem aber durch Humor und Lebenswitz auszeichnete. Dieses Buch unterscheidet sich von den vielen Vertreibungsgeschichten, denn es erzählt keine Opfergeschichte, sondern die eines Lebenskünstlers.
Mehr
100. Geburtstag Joseph Beuys am 12. Mai 2021
Beuys-Jahr 2021: Zum 100. Geburtstag von Joseph Beuys erscheint Sammelband aus Kassel / Neue Einblicke in das Werk des weltberühmten Künstlers
[euregioverlag, Kassel]: Er wurde zum Inbegriff der Avantgarde, zog alle in seinen Bann und hinterließ ein Lebenswerk von Weltruhm. Obwohl Joseph Beuys bereits 1986 verstarb, prägt sein Werk in besonderer Verbundenheit die Stadt Kassel bis heute. Am 12. Mai wäre Joseph Beuys 100 Jahre alt geworden – Grund für den euregioverlag und die Kasseler Sparkasse, den Beuys-Experten Volker Schäfer mit der Herausgabe eines einmaligen Sammelbands über den Künstler zu beauftragen. Namhafte Autoren schildern persönliche Begegnungen und gemeinsame Erfahrungen, beschreiben Werke und analysieren Werte von Joseph Beuys. Sein wichtiges documenta-Werk der „7000 Eichen“ findet in diesem Jubiläumsband besondere Beachtung. Das Foto stammt von Ulrich Horn und ist im Buch abgedruckt.
Mehr
Beuys to go: Der neue Spaziergangsführer unterwegs zu 7000 Eichen
Unterwegs zu 7000 Eichen Kassel ist die Stadt der "7000 Eichen"! Joseph Beuys schuf hier vor fast 40 Jahren ein weltweit einmaliges organisches Kunstwerk, das sich über die ganze Stadt ausdehnt. Zur documenta 7 (1982) begann der Künstler mit seinem Team 7 000 Bäume zu pflanzen. Die Botschaft der" 7000 Eichen" ist in Zeiten des Klimawandels aktueller denn je. Herausgegeben wird der Spaziergangsführer von der cdw Stiftung gGmbH. Er ist in vielen Buchhandlungen in Kassel, bei Kassel Marketing und in der Stadtbibliothek sowie hier über diese Webseite kostenlos zu erhalten.
Mehr
Elisabeth Selbert und der Kampf für die Gleichberechtigung
Der Kampf für die Gleichberechtigung von Elisabeth Selbert und ihrer Mitstreiterinnen 1948/49 zum Nachlesen:
Elisabeth Selbert und die Gleichstellung der Frauen. Eine unvollendete Geschichte hg. von Hans Eichel und Barbara Stolterfoth
Elisabeth Selbert und die Gleichstellung der Frauen. Eine unvollendete Geschichte hg. von Hans Eichel und Barbara Stolterfoth
Mit einem Interview mit Iris Berben
Mehr
Endlich wieder lieferbar!
Mittelalterliche Bildwelten von Dr. Josef Mense!
Dieses Buch war schon drei Monate nach seinem Erscheinen ausverkauft – jetzt ist die neue Auflage endlich da. Es ist ein ganz besonderes Buch. Josef Mense ist in den vergangenen 20 Jahren durch Nordhessen gereist und hat in den Kirchen nach Spuren des Mittelalters gesucht. Mense führt kenntnisreich in die Vorstellungen der Menschen im Mittelalter ein, erklärt Kunst, Architektur und (Zahlen-)Symbolik und entdeckt manches Kuriose.
Mehr
Horst Seidenfaden liest aus seinem neuen Krimi
im Renthof Kassel am Sonntag, den 24. März 2019, 15:00 Uhr.

Die Nacht. Die Angst. Der Tod. Ein Kassel-Krimi aus den schwierigen Tagen des Oktober 1943.

Wo: Bibliothek, Renthof Kassel, Renthof 3, 34117 Kassel, Einlass ab 14:30 Uhr Der Eintritt ist frei. Voranmeldung per E-Mail erbeten an info@renthof-kassel.de
Mehr
Nordhessische Geschichte
Matinee am 17. Februar um 11:30 Uhr
Stadtmuseum Kassel, Ständeplatz

Lesung mit Dr. Udo Schlitzberger
Nordhessische Geschichte: Kaiserin Kunigunde, das Stift Kaufungen und die Althessische Ritterschaft
Kunigunde, die Gemahlin Kaiser Heinrichs des II., war weit mehr als nur die Frau an seiner Seite, sie galt als zuverlässige Stellvertreterin ihres Mannes, war einflussreiche Ratgeberin und großzügige Mäzenin. Ihre Geschichte sowie die des Stifts Kaufungen von einer Königspfalz über die Klostergründung Kunigundes bis zur Reformation ist ein Schwerpunkt der Lesung. Ein weiteres Thema ist die Althessische Ritterschaft, die seit 1532 bis in die Gegenwart in Kaufungen verwurzelt ist.
Mehr
Schicksalsjahre der Stadt Kassel - eine autobiografische Skizze
Schicksalsjahre der Stadt Kassel: Das Inferno der Zerstörung und der schwierige Wiederaufbau - Wie ich diese Zeit erlebte. Der Autor Günter Boller war damals acht Jahre alt. Er erlebte die Bombenangriffe in der Nähe der Kasseler Altstadt in einem Keller in der Ysenburgstraße. Er hatte das Glück, die mittelalterlich geprägte Stadt mit ihrem besonderen Flair noch zu erleben und blickt zurück auf die Zeit der Zerstörung und des Wiederaufbaus.
Mehr
Die Wasserspiele im UNESCO Bergpark Wilhelmshöhe
Noch bis zum 3. Oktober 2018 sind an jedem Mittwoch, Sonntag sowie an allen hessischen Feiertagen ab 14.30 Uhr die Wasserspiele im Bergpark Wilhemshöhe zu sehen. Inzwischen gehört der Bergpark mit dem Herkules und den Wasserspielen sogar zum Weltkulturerbe der UNESCO. Alles über die Geschichte, Technik und die Landschaft drumherum der Wasserspiele können Sie hier nachlesen: Technik und Zauber historischer Wasserkünste in Kassel
Mehr
Herkules: Vortrag und Lesung am 6. Mai um 16 Uhr auf der Kassel Buch
Der Herkules: 300 Jahre in Kassel. Vom Wahrzeichen zum Welterbe Vortrag und Lesung von Dr. Joachim Schröder und Hartmut Müller am 6. Mai und 16 Uhr
Kulturbahnhof, Südflügel, Rainer Dierichs Platz 1, 34117 Kassel
Der Herkules blickt seit nunmehr 300 Jahren vom Karlsberg auf Kassel blickt – und umgekehrt. Das monumentale Denkmal ist seit 2013 Teil des UNESCO-Weltkulturerbes Bergpark Wilhelmshöhe. Dr. Joachim Schröder erzählt eine Erinnerungsgeschichte des Wahrzeichens, ergänzt durch Hartmut Müllers Erzählungen über Herkules und Wilhelmshöhe in der Kasseler Mundartliteratur.
Mehr
ADMINPANEL
Benutzername   
Passwort