Willkommen im

Euregioverlag - Kassel & Region, Kunst & Kultur
Aktuelles
Die Römer im Chattenland: Vorträge in Bad Wildungen, Calden-Fürstenwald und Bad Karlshafen
Dr. Udo Schlitzberger und Klaus Fröhlich sind haben in jahrelanger Forschungsarbeit die Spuren römischer Präsenz in Nordhessen untersucht. Im Zentrum ihrer Untersuchungen standen die antiken Reisewege und potentiellen Marschtrassen in den hessischen Mittelgebirgen. Die Ergebnisse ihrer Forschungen präsentieren sie nun bei drei Vorträgen:
Am 17.01.2018 um 19:30 Uhr in Bad Wildungen (Goebels Hotel Quellenhof) beim Wildunger Geschichtsverein, am 28.01.2018 um 15 Uhr in Calden-Fürstenwald (Kirche) und am 22.02.2018 um 19:30 Uhr im Landgrafensaal des Rathauses Bad Karlshafen.


Zum Buch über ihre Forschungen geht es hier.


In der römischen Kaiserzeit vor 2.000 Jahren war das nordhessische Kernland der Chatten wiederholt Aufmarsch- und Kampfgebiet römischer Feldherren.

Unter dem Befehl von Drusus marschierten römische Legionen 9 v. Chr. von Mainz durch Nordhessen bis zur Elbe. Germanicus überfiel 15 n. Chr. mit zehntausenden Legionären in einem Rachefeldzug sechs Jahre nach der Varusschlacht den kampfstarken Stamm der Chatten. Er zerstörte deren Kult- und Siedlungskern Mattium und verwüstete das gesamte Chattenland.

Die Spuren dieser massiven römischen Präsenz in Nordhessen sind bislang kaum erforscht.

In diesem Buch werden römische Marschwege, Lagerplätze und Nachschubtrassen in Nordhessen und dessen Nachbarregionen durch die systematische Kombination römischer Geschichtsschreibung und archäologischer Funde und Befunde mit historischer Altstraßenforschung, geodätischen Informationssystemen und aktueller Airborne Laserscan-Technik rekonstruiert.

Aus dieser interdisziplinären Verknüpfung resultieren sowohl neue historische Erkenntnisse als auch interessante Impulse für künftige archäologisch-historische Diskurse und Untersuchungen.




ADMINPANEL
Benutzername   
Passwort